Schlafqualität tief

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlafqualität tief

    Wieso sieht das Bild während dem Schlaf nicht besser aus? Weshalb ist der Kunde trotz hoher Total Power tagsüber müde und erschöpft?
    public42a02854a25b1a0c9b5dfa1ed0bd9114

  • #2
    Hallo Magdalena,
    sicher werden einige der Meinung sein, dass die Werte optimaler kaum sein könnten und zufrieden sein sollten. Trotzdem sind die beschriebenen Beschwerden objektiver Natur und beeinflussen das Wohlbefinden. Oftmals mache ich die Erfahrung, dass solche Klienten auch Ärzte und andere Fachleute aufsuchen, die Beschwerden beschreiben und zu hören bekommen: "Das ist das Alter, sie sollten langsam kürzer treten." Noch frustrierender. Gehen wir auf eine mögliche Ursachensuche. Neben den möglicherweise guten genetischen Voraussetzungen hat dein Klient sicher viel positive Aktivitäten einer "artgerechten Haltung" in seinem Leben gemacht. Oftmals aus eigenem Antrieb ohne Überredung anderer. Frag doch mal nach, ob dein Klient periodisch (zwischen 1,5 und 2 Jahren) von Infektionserkrankungen (oftmals als "Sommergrippe" umschrieben) heimgesucht wird. Wie ist der Zustand der Zähne. Hat er kontinuierlich latent immer einen Zahn in Behandlung. Klingt albern, sollte trotzdem in Betracht gezogen werden. Treten wechselnd Schmerzen leichter Art an verschiedenen Körperregionen auf?
    Nach der Analyse durch Befragung konkret:

    1. Einen Arzt seines Vertrauens der möglicherweise selbst außerhalb seines weißen Kittels körperlich aktiv ist, aufsuchen.

    2. Teste auf Entzündungsherde machen. Das Prozedere können sicher hier unsere Ärzte besser erläutern was dort in Frage kommen könnte.

    3. Unbedingt Ernährungsverhalten überprüfen. Guten Ernährungsberater, nicht unbedingt einen der nur auf Nahrungsergänzung und sonst nichts, spezialisiert ist aufsuchen. Hier meine eigene Erfahrung: Sich selbst gesichertes Wissen aneignen.. Ansatz könnte deine aufgezeigte HRV Messung mit den weiteren Auswertungen: Ernährung, Sport und Kariere. Hier konnte ich bei meinen Klienten gute Hinweise bekommen.


    Die Erfahrung zeigt, dass ein gut funktionierender Körper und der ist hier bestimmt vorhanden, lange Jahre an irgend etwas zu knabbern hat und kompensieren muss. Aber bitte nicht gleich an Wegfall von guten Lebensgewohnheiten denken die für weniger gut aufgestellte Konditionierungstypen schon an Sport ist Mord denken lassen. (Übrigens hat diesen Spruch ein berühmter engl. Prämier Minister im 2. Weltkrieg kreiert. Nur wenige scheinen zu wissen, dass er als junger Kadett Marathon Läufe bestritt.)
    Aber es gibt neben den Zeit und Frequenzproblemen an sich auch noch einige daraus resultierende Wirkungen. Ganz wesentlich die Stoffwechselumstellung. Daraus resultieren Änderungen der Lebensführung. Hier kommt das Alter ins Spiel. Dabei ist nicht die Frage zu stellen: Was soll ich weniger machen, sondern was muss ich anders machen. Es gibt viele Versuche Leute auf das Rentenalter vorzubereiten. Den Weg den wir gehen: Mit dem 50 zigsten Lebensjahr sich 15 Jahre auf die Rente vorbereiten. Da wir dieses Credo schon seit 30 Jahren vertreten, liegen ausreichend Ergebnisse vor, dass ein leistungsfähiges (nicht Spitzensport) mit gutem Körper Gefühl bestrittenes Leben über 60 Jahre nach oben möglich ist.

    Sollte das Geschriebene nicht zutreffen, der Klient möglicherweise nur mal richtig gammeln will währe ich natürlich glücklich. Viel zu oft suchen wir nur die Mühsal als Begründung.

    Bin gespannt wie dein Klient im weiteren Verlauf sich zeigt.

    Viele Grüße
    achwilli

    Kommentar


    • Gast-Avatar
      Gast kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hallo achwilli, wow...…….herzlichen Dank für deine wahren Worte...…...vielen Inputs! Du hast mir sehr geholfen. Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz! :-)

      Magdalena

  • #3
    Hallo Magdalena,

    so wie Willi sagt, sieht auf den ersten Blick gut aus. Wenn ich mir die Messung genauer ansehe, dann stelle ich mir folgende Fragen:

    1. Entspricht die Messung einem typischen Tag? Dein Klient arbeitet bis spät in die Nacht - da ist es nicht verwunderlich, wenn er müde ist bzw. Anzeichen von Müdigkeit zeigt.
    2. Wie sieht die Ernährung aus? Sieht so aus, als wäre während bzw. nach den Mahlzeiten die HRV reduziert - das kann natürlich zu Anzeichen von Erschöpfung führen. Der Organismus ist mit der Verdauung beschäftigt, das kann schon mal ein paar Stunden dauern. D.h. was isst dein Klient? Wie isst dein Klient? Thema bewusstes Zeitnehmen, werden Aktivitäten währenddessen gemacht etc.
    3. Es kann auch sein, dass der Sport ab ca. 17 Uhr "zu viel" war, der Organismus lange mit der Regeneration braucht, hinzu kommt vl noch eine Ernährung, die nicht verträglich ist, und daraus kann Erschöpfung resultieren.
    4. Was macht dein Klient zur Regeneration? Gibt es Pausen zwischen all den geistigen Aktivitäten?

    lg Lisa

    Kommentar


    • Gast-Avatar
      Gast kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Liebe Lisa,
      herzlichen Dank für dein Inputs. Sind sehr hilfreich.
      Liebe Grüsse aus der Schweiz :-) Magdalena
Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
Auto-Speicherung
Smile :) Big Grin :D Frown :( Mad :mad: Stick Out Tongue :p Embarrassment :o Confused :confused: Wink ;) Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
x
Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
x
x

Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden
Lädt...
X