Schlechter Schlaf?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlechter Schlaf?

    Ich bin 48 und berufstätige Mutter zweier Söhne (14 u. 16). Mein Mann ist karriereorientierter Manager. Den Haushalt manage ich hauptsächlich allein.
    Sowohl körperlich als auch mental.
    - 3xwö Krafttraining
    - Ausdauersport: Laufen, MTB, Bergsport Winter wie Sommer
    - Nahrungsergänzung unter ärztl Kontrolle (BodyBio)
    - regelmässige Pausen am Nachmittag mit Meditation (wobei ich allerdings meist einschlafe)
    - Gesunde Ernährung, gemeinsame Mahlzeiten in der Familie
    Vormittags habe ich meist viel Energie, ich schlafe gut ein und durch und wache meist vor dem Wecker von selbst auf.
    An der jetzt vorgenommenen Messung überrascht mich am meisten, dass der Schlaf als eher schlecht bewertet wird.
    Wie beurteilt ihr meine erste Messung?
    publicabe82593571463e6f3ebdf3450861cec

  • #2
    Interessante Messung,
    "regelmässige Pausen am Nachmittag mit Meditation (wobei ich allerdings meist einschlafe)". Vorschlag: Statt Meditation, was immer Du auch darunter verstehst, schlafe lieber. Das wird Dir besser bekommen. Die Messung insgesamt bringt verschiedene Deutungsmöglichkeiten. Dazu könnten mir die Anzahl der Herzschläge in 24 h bei der Selektierung helfen. Wenn Du die Annzahl hier frei gibst, melde ich mich wieder.

    achwilli

    Kommentar


    • #3
      Hallo Willi, vielen Dank für Deine Antwort. In meinem Text fehlte leider aufgrund einer Lösch-Korrektur "seit einem Burnout 2016/17 habe ich schon zahlreiche Verbesserungen vorgenommen:,"
      dann sollte die Aufzählung folgen.
      Leider weiß ich nicht, wie ich die Anzahl der Herzschläge in 24h anzeigen lassen kann und hier teilen. Das war meine allererste Messung und ich bin noch blutiger Anfänger. Ich habe vor, eine 7 Tages Messung zu starten, damit ich noch mehr Informationen bekomme. Besonders interessiert mich, ob ich vom sportlichen Training genügend regeneriere.
      Um den Schlaf zu verbessern, habe ich mir vorgenommen das Fernsehen am Abend einzuschränken.
      Viele liebe Grüße aus dem schönen Allgäu
      Astrid

      Kommentar


      • #4
        • Hallo Astrid,
          Verzeihung. Habe vergessen, dass die weiteren Werte von Klienten Messungen nur bei den Partnern/Proffessionells einsehbar sind. Schlage Dir vor, Du siehst Dir einmal Martin Hahn, Schweiz an. Ein HRV Experte, den ich sehr schätze. Vielleicht nimmst Du mit ihm Kontakt auf. Die aktuelle Messung und die Info Bournout 2016/17, sind schon eine gute Ergänzung. Alles was jetzt kommt, bitte im Konjunktiv verstehen. Bei ähnlichen Parametern können immer verschiedenste Ergebnisse rauskommen. (Ein Trauma im Kindesalter kann entgegengesetzte Entwicklungsstörungen hervor bringen).
          1. Über die Daten Anhäufungen der Alterklasse w. 42 - 55 Jahre habe ich folgende Erfahrungen. Die HRV Messung deutet auf viel Potential zur Energie Gewinnung hin. Sprich der Organismus ist für Leistungen ausgelegt / angepasst worden. Beruflich wirst Du genau soviel Einsatz zeigen, wie im Unternehmen Familie. (In meiner ehemaligen Berufswelt hatte ich immer eine Kollegin, die mir als Verantwortlichen, nach allen Richtungen fachlich und emotional den Rücken frei hielt) Häufig übersehen die Chefs, dass diese Kollegen*innen die eigentlich selbstverständliche Arbeit auch ohne äußere Anreize selbstständig erkennen und lösen. Das Fazit: "Kommt eine neue Belastung auf die Abteilung zu, die Kollegin wird das schon machen". Bis zu einem bestimmten Alter geht das auch (ungefähr 35 Lebensjahr) der Körper kommpensiert vielles. Ab einer bestimmten Zeit kommt es zur Überlastung. Jetzt passiert etwas sehr kurioses. Das ganze Leben wurde es verstanden seine Probleme selbst zu lösen. Nun auch ab diesem Alter, wo für die gleichen Aktivitäten mehr Energie notwendig werden. Statt die Gänge ökonomischer zu schalten (Selbst Mangagement) wird die körperliche Fittness verbessert. Es könnte sein, hier eine Beziehung zum Bournout zu sehen. Sicher holtst Du Dir genügend Informationen von Fachleuten. Das Problem: So wie meine Fragen kommen, wird jeder nur die Daten ermitteln, die zu seinem Fachgebiet gehören. Es ist durchaus möglich, dass einer Dir den Ratschlag gibt und andere entgegengesetzt. Das ist normal und nicht zu ändern. Ab da fordere ich in meinen Kreisen, dass sich eigenes gesichertes Wissen anzueignen ist. Empfehlung: Startest Du zu einem Laufwettkampf, entscheidest Du am Start wie Du Deine Kräfte einteilen wirst, wohl wissend gehst Du zu schnell an, erreichst Du das Ziel nicht. (Oder mit großen Schmerzen) Es ist etwas anderes 10 km oder über 25, 35 km zu laufen. Als aktive Läuferin kannst Du das nachvollziehen. Vielleicht bist Du schon einen Marathon oder 100 km Lauf gelaufen. Muss man nicht. Nicht logischer Zusammenhang, aber zum Nachdenken geeignet. Denke vor jeder Tätigkeit daran 100 Jahre geht der Wettkampf (Das genetisch mögliche Alter wird zur Zeit auf 122 Jahre geschätzt) Es ist ein Gebirgsttrail. Erledige alle Aufgaben mit 35 % deiner Energie Möglichkeiten. (Wie oft eckte ich im Berufsleben damit an) Jetzt kommt die kluge Umwelt und spricht: "So geht das nicht. Heute muss das unbedingt noch geschafft werden und da muss 100 % gegeben werden." Meine Antwort: "Fällt ein/zei weitere Kollegen aus (Krankheit) muss ich ca. 10 - 15 % auf die 35 % auflegen. Das sind dann 50 -60 %. Jetzt wird (wurde) auch noch mein Direktor (wegen dem Fällen einer wichtiger Entscheidung) plötzlich krank. (Wirklich so plötzlich. Wie sind unsere Erfahrungen. Bei bestimmten Personen kann man die Uhr nachstellen, wenn sie wieder einmal wegrennen.) Dann erlaube ich mir noch ca. 30 % mehr Energie einzusetzen. 90 % Dann ist Schluss! Noch steht der Weltuntergang nicht bevor. Wie ist das mit dem Bounrout? Dr. Lohninger hat mich da eines besseren belehrt. Ich war der Meinung, eigentlich kann man sich alleine aus dem Sumpf ziehen. Irrtum. Wenn die Reserven verbraucht sind und der für die Aufrechterhaltung aller lebenswichtigen Organe notwendige Grundumsatz unterschritten ist, muss Energie von aussen zu gefügt werden.
          2. Du bist sehr leistungsorientiert und auf vielen Gebieten zu Hause. Behalte Dir das bei. Eine Frage drängt sich mir auf: "Wie sieht Deine Atmung aus?" Sicher wirst Du eine ganze Menge darüber Wissen und von vielen Fachleuten Hinweise bekommen haben. In meiner Tätigkeit erlebe ich es immer wieder, dass die tollsten Atem Techniken mir erklärt werden, im Praxistest (HRV Messungen videogestützt) rein gar nichts angekommen ist. (Es könnte Werbung vermutet werden, also suche Dir in Deiner Gegend jemanden der Dir die Atmung nicht nur erklärt, sondern vormacht. Denn Herzschlag verändern, mit dem Blutdruck spielen. Von "Viel zu hoch über normal bis viel zu tief) Ich glaube Du könntest etwas flach atmen. Was man darunter versteht ist auch sehr verschieden.
          3. Das nur noch zur Ergänzung. Bei Corona Erkrankung und/oder Impfung liegen mir einige HRV Messungen vor, wo schnell ein Puls von 190/Min. erreicht wird, allerdings nicht die gewohnte Leistung dahinter steht.
          Vielleicht einiges zum Nachdenken

          achwilli



        Kommentar


        • #5
          Hallo Willi, vielen Dank für Deine recht ausführlichen Ansätze und Anregungen. Du hast bei Vielem vermutlich recht. Nur ist es ja auch mein Wunsch für die Familie leistungsfähig zu sein und der Sport ist meine Zeit für mich. Ich habe durchaus schon Ansätze mich mehr mit dem Atmen und mit ruhigen Joga Einheiten zu beschäftigen (habe hierzu eine 4tägige Auszeit geplant). Die geführte Meditation nach der Arbeit führt ja leider meist zum Einschlafen. Ich wäre definitiv der Typ "Mittagsschläfchen", ich werde das im Urlaub (mit Siesta ;-)) mal messen, ob hier andere Werte zustande kommen.
          Insgesamt lasse ich mich von dem höheren Alter (als mein biologisches) mal nicht von meinem Weg abbringen und werde versuchen hier und da etwas zu verändern.
          Viele Grüße und vielen Dank für Deine Denkansätze
          Astrid

          Kommentar


          • Willi Achilles
            Willi Achilles kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Guten Morgen Astrid, unser Dialog ist typisch für die Grenzen von "PC-Kommunikation". Deine Formulierung "mal nicht von meinem Weg abbringen" signalisiert eine (berechtigte) Abwehrhaltung von Beraterversuchen, unbedingt Dein Leben besser verstehen zu wollen und Dir den "Weisheit letzten Schluss" zu geben. Das Anliegen für Gruppen, die ich betreue, ist gerade das Gegenteil. Ein konkretes Beispiel: Eine Klientin 5. Dan Karate, (nebenbei meine Frau) hat mit 43 Jahren den Wunsch verspürt unbedingt einen Marathon laufen zu wollen. Ihre Jugendjahre von großer Bewegungsarmut (Sportmuffel) geprägt. Das hat diese Klientin tatsächlich unter Beibehaltung aller Belastungen geschafft. Dann steigerte sie sich auf 100 km rund um die Zugspitze. (Siehe HRV Lehrbuch Dr. Lohninger, Beispiel einer Berlinerin. Anfang 50 wurde die Trainingszeit knapper, da die Klientin neue unbekannte Aufgaben übernahm. Was machten wir beide in der Trainingsgestaltung. Mit Schusswaffen hatte sie nie etwas am Hut (also nicht auf Jugenderfahrungen zurück greifend) Sie/wir fingen mit dem Sommer Biathlon an. Da braucht man nicht so lange Laufen. 2019 wurde die Klientin wider erwarten 5. bei den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon. Das ist eigentlich nicht so erwähnenswert. Viel wichtiger ist, ihre ganze Familie erkennt ihre Tochter nicht mehr. keiner hätte ihr das zugetraut, was sie heute leistet. Also ich kann Dir nur beipflichten: Lasse Dich nicht von Deinem Weg, Deinen Zielen abbringen. Meine Empfehlung für Erfolg ist: "Trainiere über die Faulheit". Das setzt natürlich eigenes Denken voraus. Mit dem Gedanken noch mehrere Messungen (Baseline) zum Vergleich zu machen liegst Du richtig. Viel Erfolg wünsche ich Dir.
            achwilli
        Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
        Auto-Speicherung
        Big Grin :D Stick Out Tongue :p Embarrassment :o Frown :( Wink ;) Mad :mad: Smile :) Confused :confused: Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
        x
        Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
        x
        x

        Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

        Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden
        Lädt...
        X