Was sagt meine Messung aus ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was sagt meine Messung aus ?

    Was sagt meine Messung aus ?
    Was muss ich verbessern um die Werte zu verbessern ?
    public268a5de63eda334806a2d392f314ccc3

  • #2
    Hallo Anonymous,

    was würdest du denn gerne verbessern? Auf den ersten Blick sieht deine Messung doch gut aus! Biologisches Alter niedriger als kalendarisches, Anzahl der Herzschläge in 24 mit ca. 100.000 in einem ökonomischen Bereich, Dynamik A von mehr als 20, eine ausgeprägte RSA im Schlag, pNN50 etc. sprechen für ein gut funktionierendes Nervensystem.

    Was auffällt ist die teilweise vorhandene Müdigkeit bei PC-Arbeiten, z.B. ca. 21.30 oder zwischen 17 und 18 Uhr. Hast du da gemerkt, dass du müde wirst? Durchstrecken, Pause machen, etc. können der Leistungsfähigkeit wieder ein wenig helfen, auch wenn z.B. 21.30 nicht die ideale Uhrzeit für PC-Arbeit ist und du da vielleicht schon die Müdigkeit des Tages spürst. V.a. wenn du seit kurz vor 5 munter bist.
    Möglichkeiten der Entspannung scheinst du gut nutzen zu können, siehe ca. 12 Uhr. Versuche einmal mehrere kleine Pausen am Tag zu machen und diese Art der Entspannung einzusetzen. Vielleicht merkst du eine Besserung, vielleicht reduziert sich die Müdigkeit bei PC-Arbeiten dadurch.

    Welchen Sport machst du? Du könntest dich sicher mehr belasten, als hier in der Messung. Potential wäre da und langfristig wirkt sich das auch auf die HRV aus.

    Liebe Grüße,
    Lisa

    Kommentar


    • #3
      Hallo!

      Danke für die Antwort.

      Also es ist so, das ich vor 2Jahren ein sehr schweres BurnOut hatte und mich nie so recht erholt habe u seit dem mit hauptsächlich körperlichen Depressionen zu kämpfen habe.
      Vor ca 4-5Wochen hatte ich eine Grippe mit einhergehender Erschöpfung, die meiner Meinung nach und dem Symptomen nach, schon wieder sehr nah am BurnOut waren.
      ich bin eigentlich Triathlet u glaube das meine Guten Werte hier her kommen. (Seit der Grippe mache ich aber keinen Sport).
      Was ich nicht ganz verstehe ist, das bei meinen Messungen die Burnout Resistenz und die Regeneration perfekt sind. ich jedoch genau bei den zwei bereichen am meisten Probleme habe u mich eigentlich nicht Zuviel belasten kann u mein Training, Job u Familie sehr gut steuern muss um nicht wieder in eine Erschöpfung zu kommen. (trainiere nur mehr 1/3 von der zeit, die ich vor meinem BO trainiert habe, mehr funktioniert leider nicht, ohne das ich in eine overreaching komme.)
      weiters fühle ich mich am tag top fit, auch körperlich, aber am pc geht mir ganz schnell die Konzentration weg u ich bin gestresst.

      deshalb wollte ich wissen, was meine Messung aussagt, da fast alle Messungen gleich aussehen.

      Danke im voraus für eure antworten.

      Mfg

      Kommentar


      • #4
        Hallo!

        Mir fällt auf, Du hast ein sehr volles Tages-Programm. Als "Kopfmensch" ist alles genau geplant, vermutlich ein Hang zur Perfektion... wenn Du was machst, machst Du es "gscheit"...?
        Du willst stets das Maximum rausholen, zu Pausen musst Du Dich vermutlich zwingen, was bei dem vollen Alltag neben Job, Familie und Sport sicherlich eine Herausforderung ist.
        Du hast die große Ressource "Schlaf" (gute RSA), die Dir viel Erholung und Regeneration ermöglicht (daher auch die guten Werte). Dein Körper reagiert auf die Impulse "Entspannung" sehr schnell --> siehe kurz nach 12 Uhr und 15:40 Uhr. Dies gilt es unbedingt zu bewahren und auszubauen, wenn Du sportlich wieder leistungsfähiger werden bzw. auch geistig konzentiert bleiben willst.

        Was war der Unterschied bei der manuellen Arbeit zwischen 7-8 Uhr und 8-9 Uhr? Von 8 bis ca. 10:30 Uhr ist das Lebensfeuer wesentlich dichter.

        Ich vermisse in dieser Messung eine Aktivität, die Du "für Dich tust", wo es Dir richtig gut geht. Wo Du Spaß hast und das Lebensfeuer richtig hoch und dicht lodert...
        Was hast Du als Kind gerne gemacht?
        Wenn Sport zum "Muss" wird, weil Triathlon "in" ist, zusätzlichen Stress und ein schlechtes Gewissen verursacht, weil man keine Zeit für die Familie hat, dann besteht die Gefahr, dass es zuviel wird. Bewegung mit dem richtigen Maß und Ziel und vor allem Freude dabei ist meiner Meinung nach wichtig.

        Veränderungen brauchen seine Zeit... 2x etwas Neues probieren wird noch keine signifikante Änderung in der Messung erkennen lassen.
        Regelmäßigkeit beim Essen / aktiven Tätigkeiten bzw. Erholungsphansen werden Dir helfen, Deine Werte zu verbessern.
        Gezielte Separatoren zwischen Aktivität und Entspannung/Erholung können dabei auch hilfreich sein.

        Liebe Grüße
        Karin

        Kommentar


        • #5
          Hallo!

          Danke für die rasche Antwort!

          Von 7-8 habe ich ein Meeting in der Firma.

          Pausen sind schwer, abgesehen vom Triathlon ist es mit Familie u Job auch schwer zu Pausen zu kommen. Für mich ist der Sport das, was mir gut tut u meine Pause vom Alltag.
          Leider funktioniert das aber nicht mehr so wie es mir Spass macht, da meine Belastbarkeit mit deutliche Grenzen aufweisst - aber der Triathlon macht mir Spass.
          Leider ist kein Training dabei, bei dieser Messung.

          Lg Christian

          Kommentar


          • #6
            Hallo Christian!

            Ich kann gut nachvollziehen, dass Dir Pausen schwer fallen. Mein Tag bräuchte oftmals auch mehr als 24 Stunden, um alles unterzubringen, was ich gerne machen würde.
            Du hast durch das bereits erlebte Burnout schon am eigenen Leib erfahren, dass sich der Körper die "Pause" holt, wenn man sie ihm nicht gibt.

            Mit der HRV-Messung hast Du ein geniales Tool, um das richtige Maß an Sport für Dich herauszufinden, um wieder zur vollen Leistungsfähigkeit zu gelangen. Damit kannst Du vielleicht auch Deiner Familie graphisch zeigen, wie gut Dir der Sport als "Pause im Alltag" tut? Ich denke, keiner hat was davon, wenn Du "ausbrennst".
            Vielleicht postest Du bei Gelegenheit eine Messung mit einer Sporteinheit, damit wir auch hier im Forum Dich weiter unterstützen können?

            LG
            Karin

            Kommentar


            • #7
              Die Messung beginnt 1 Stunde nach eine 1 stündigen Schwimm Einheit. Eine 2,5 stündige lockere Rad fahrt ist auch dabei.

              Warum ist bei meinem Essen/Trinken immer starke Belastung ? das ist jeden Tag so bei Mittag u Abend essen.
              public758ff616ae989cdb8851a24a5b73f6d8

              Kommentar


              • #8
                Hab jetzt auch eine Messung mit 2 Sport Einheiten gepostet.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Christian,

                  wir haben dir deine Sportmessung hierhin verschoben, sodass wir einen besseren Überblick über deiner Veränderungen erhalten.

                  Bzgl. Belastung bei Essen: Wenn du direkt nach dem Sport isst, dann kann es schon sein, dass die Sporteinheit beim Essen nachwirkt - d.h. deine vielleicht noch erhöhte HR wirkt sich dann eben als Belastung aus, und wird auch so ausgewertet. Wenn du dir z.B. die Mahlzeit gegen 9 Uhr ansiehst, dann wirst du dort Unterschiede erkennen. Sieh dir vor allem die Aktivitäten vor dem Frühstück an, v.a. sitzende Tätigkeiten, geistige Aktivität, keine aktivierende bzw. körperlich belastende Aktivität- vielleicht flammst du deshalb beim Frühstück höher und zeigst keine Erschöpfungsanzeichen.
                  Natürlich kann es auch sein, dass die Nahrungsmittel, die du zu dir nimmst, zu dem Ergebnis führen. Wie geht es dir während und nach den Mahlzeiten?

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo!
                    Das ist glaub ich die Einzige Mahlzeit, die grün angezeigt wird.
                    Sonst hab ich eigentlich bei allen Mahlzeiten starke Belastung oder verdacht auf Unverträglichkeit. Egal ob ich mich gesund ernähre oder mal beim McDonalds esse.
                    Das verstehe ich nicht - Hmmmmm !!!!!!
                    Gehen tuts mir nach dem essen eigentlich gut, ausser ich esse Zuviel. Aber dann ist eh jeder erschöpft :-)))))))))

                    Mfg Christian

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo!

                      Bei mir ist die Beurteilung der Mahlzeiten ähnlich, obwohl ich mich durchaus gesund ernähre. Und manchmal sind die selben Lebensmittel einmal grün und einmal Verdacht auf Unverträglichkeit...?
                      Vielleicht wäre das Ergebnis aussagekräftiger, wenn man gewisse Rituale immer gleich vor dem Essen macht zB bewusst 5 Minuten vorher entspannt hinsetzen etc. und erst dann essen?
                      So fließen vermutlich viele Faktoren zusätzlich zum WAS ein: Umgebung, Aktivität vorher/nachher, Mitmenschen, Essen schnell mal zwischendurch,...
                      Unklar ist für mich auch, ob man die Aktivität auf "Essen" stellt, nur in der Zeit, in der man tatsächlich isst oder ob man vom Hinsetzen zum Tisch bis zum Beenden der Zeit am Tisch messen sollte?

                      Vielleicht gibt es dazu Erfahrungswerte aus der Community?

                      Danke!

                      MfG

                      Kommentar


                      • Gast-Avatar
                        Gast kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Das stimmt genau. Reize, die vor bzw. während dem Essen gesetzt werden, fließen auch immer in die Messung mit ein. D.h. mit wem man gemeinsam isst (weil dann vermutlich auch Kommunikation mit einfließt, bei Streit kann der Puls dann schon schnell mal steigen, das fließt dann als Belastung in die Essensbewertung mit ein), isst man in ruhe, schlingt man das Essen schnell runter; sitzt man an einem ruhigen Ort oder in einer überfüllten, lauten, vielleicht stickigen Kantine etc.
                        Um natürlich die einzelnen Aktivitäten so objektiv wie möglich zu vergleichen eignet es sich hervorragend, wenn man Rituale einführt.

                        Essen & Trinken am besten nur dann protokollieren, wenn man wirklich isst. Die Zeit davor bzw. danach kann als Kommunikation (wenn mehrere Personen an einem Tisch sitzen), Entspannung (wenn alleine) etc. protokolliert werden. So wird noch am ehesten nur die Mahlzeit erfasst.

                    • #12
                      Hallo,
                      bei ähnlicher Fragestellung rund um das Essen stelle ich häufig die Frage:
                      Sind sie allergisch gegenüber dem Partner am Tisch oder bekommt ihnen das Essen nicht?

                      Dann wird es ernster.
                      1. Nach einer Sporteinheit die diese verdient, sollte bis zu 1,5 Std. keine Essen im Sinne von Mahlzeit zu sich genommen werden. Trinken und evtl. schnellverwertbare Zuckersorten bei Ausdauereinheiten ( ca. 15 km aufwärts) ich selbst kann nach einer richtigen Einheit auch nichts Essen, da kommt mir das Kotz... .
                      2. Wurde bereits eine Auswertung der Nahrungsmittel bei einer 24 h Messung auf gebucht?
                      3. Was ist eigentlich dein Ziel für die nächsten 24 Monate, 3 Jahre?
                      Dann macht eine kontinuierliche Begleitarbeit mit der HRV richtig Sinn. Ich kenne z. Z, keine vergleichbare Testreihen die im Feldversuch (also unter den Bedingungen der normalen Menschen, nicht die "Vorbereitet" werden und alle techn. und organisatorischen Hilfsmittel hinterhergetragen bekommen) so schnell und aussagefähige Auswertungen liefert.

                      Richtig angewendet besteht durchaus die Möglichkeit auch eine Gruppe auf einen 100 km Gebirgslauf vorzubereiten und dann sogar die Pausenzeiten und Nahrungsaufnahme beim Wettkampf individuell zu gestalten.

                      Analysiere deine Daten immer und immer wieder und zwar aus der konkreten Sicht: Was ist das Ziel! Du wirst sicher immer mehr in den Messungen erkennen können. Dann habe den scherzhaft genannt Mut und stelle eine Behauptung zur Messung hier ins Netz. Sicher werden sich viele melden und ihre Erfahrungen teilen. So lernen wir alle.

                      Viel Erfolg noch bei der HRV Entschlüsselung
                      achwilli

                      Kommentar


                      • #13
                        Hallo Willi !

                        Danke für die Antwort, hab ein paar Fragen dazu:
                        .Was ist eine Nahrungsauswertung bei der 24h Messung, bzw wie geht das ?
                        .Ziel ist, wieder belastbar zu werden und Ziel ist es für mich anhand der HRV zu erkennen, wann ich welche Trainingseinheit machen kann, bzw wann ich regeneriert bin, für die nächste Einheit. Daraus zu lernen und mir einen Trainingsplan so zurecht legen, da normale Trainingspläne bei mir nicht mehr funktionieren, wegen der Belastung.
                        .Ach ja und ja meine Essens Partner und meine Ehrnährung bekommen mir gut :-)

                        Lg Christian

                        Kommentar


                        • #14
                          Hallo Christian,

                          das Additional Ernährung erhälst du nur direkt über einen Partner bzw. Professional wie z.B. Willi Achilles. Bzw. findest du in der Professionalliste https://community.autonomhealth.com/partner eine Übersicht über weitere Partner.

                          In unserem Demoaccount findest du ein Beispiel-Additional zur Ansicht:

                          Logge dich im Analyseportal mit folgenden Daten ein:
                          Benutzer: demo-hrv@autonomhealth.com
                          Passwort: demo-hrv

                          Klicke nach erfolgreichem Login auf "Klienten", wähle eine Beispielmessung aus und klicke anschließend auf "Additionals". Dann kannst du dir die Beispiele durchlesen und entscheiden, ob das für dich hilfreich sein könnte. Additionals werden "manuell" und nicht komplett automatisiert erstellt und sind immer auf die jeweilige Messung individuell zugeschnitten.

                          Liebe Grüße,
                          das Autonom Health Team

                          Kommentar

                          Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                          Auto-Speicherung
                          Wink ;) Smile :) Big Grin :D Frown :( Mad :mad: Stick Out Tongue :p Embarrassment :o Confused :confused: Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
                          x
                          Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                          x
                          x

                          Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

                          Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden
                          Lädt...
                          X