Waffentraining

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waffentraining

    1. In Vorbereitung eines Sporttages wollen wir mit Sportschützen einen gemeinsamen Stand betreuen. Dazu haben wir bei mehreren Probanden ein Training mit der Live Messung betreut. Die Auswertungen über science und scan Analysen gaben interessante Aussagen. So hatte ein Proband bessere Werte als bei einer Ruhemessung. Alle anderen Probanden zeigten in den Werten deutliche Belastungen. Richtig katastrophal wurde es bei den Messungen mit der ungewohnten Seite ( rechts / links Schiessend) Wer hat Erfahrungen mit Schützen? Fragen: Wie betreut ihr den Schützen bei einer Live- Messung mit Videoaufnahme. Konkret kann der Schütze und Trainer am PC die Herzrate in Echtzeit verfolgen. Welche Frequenzbänder sind von besonderer Bedeutung? Für welche Waffen liegen Erfahrungen vor. Unsere ersten Auswertungen sind, dass unabhängig der Waffen Ähnlichkeiten bei dem einzelnen Probanden sichtbar sind. achwilli



  • #2
    Nachtrag zu Waffentraining!Pistole je 5 min. rechts / links geschossen Proband 1

    Alter Größe 165 cm
    Geschlecht Männlich Gewicht 70 kg
    Min HR Max HR pNN50% Total Power VLF LF HF 55,4 65,5 1,74 7.777,04 4.578,99 1.713,34 506,1
    Min HR Max HR pNN50% Total Power VLF LF HF
    53,81 76,38 2,23 3.465,83 2.020,25 616,12 95,65 Proband 2

    Größe 187 cm Gewicht 87 kg männl.
    Min HR Max HR pNN50% Total Power VLF LF HF
    72,64 99,5 0,69 2.772,09 945,37 1.025,37 177,28
    Min HR Max HR pNN50% Total Power VLF LF HF
    70,18 100,84 1,35 1.728,36 726,73 790,89 71,63 Proband 3

    Größe 162 Gewicht 60 kg weiblich
    Min HR Max HR pNN50% Total Power VLF LF HF
    75,95 103,81 0,45 2.529,82 1.127,56 512,21 83,27
    Min HR Max HR pNN50% Total Power VLF LF HF
    82,76 104,17 0,43 1.122,03 481,97 538,59 38,87
    Die Werte wurden aus dem lfd. Training genommen. Erste Zeile die sogenannte „gute Seite“. Zweite Zeile die nicht gewohnte Seite.






















    Kommentar


    • #3
      Hallo Willi,
      das sagt mir alles leider gar nichts. Ich selbst hab vor ca. 30 Jahren beim Bundesheer (=Bundeswehr) eine Waffe unfreiwillig bedienen müssen und keinerlei Bezug zu dieser Materie.
      LG, Erich

      Kommentar


      • #4
        Hallo Erich, stimme dir zur Betrachtung von Waffen zu. Da liegt ja gerade die Frage. Wenn du dir mal die Geschichte des jap. Bogenschiessens ansiehst, gibt es die absichtslose Handlung in Einheit von Atmung und Herzschlag. Mehr will ich dazu nicht sagen, kann jeder selbst recherchieren. Hat man solch einen Schützen vor sich, wird das HRV Bild in Richtung Vagus gehen. Bei den Schützen die unbedingt treffen wollen (und meist nicht treffen so wie sie wollen) steigt die Erregung zum Wahnsinn an. Unterhält man sich mit ihnen über andere Lebensthemen, sieht man oft die selben Aggressionsausbrüche bei nichts sagenden Problemen. Habe mit meinen Schützen schon ausgemacht, wenn sie zu einem "Festtag" eine richtige mittelalterliche Kanone Salutschiessen lassen, werde ich eine HRV Messung bei den "Kanonieren" machen. Stelle hier schon die These auf, dass es große Erregungszustände zeigen wird. Da sind wir bei deinem "unfreiwilligen", es gibt unterschiedliche Reaktionen und die sollte man den Leuten klarmachen. Noch mal zu meinem Grundanliegen. 1. Um an das Thema ranzukommen, muss ich die sportliche Seite ernst nehmen. Dazu würde ich gerne die Meinung unserer Fachleute bekommen. 2. Es gibt viele Methoden östliche wie westliche Lehren, die den Menschen zur Ruhe kommen lassen. Nicht nur autogenes Training und Yoga. Nehmen wir einige Stile der südl. chinesischen Mönche. Sie machen den Weg des Gehens. Bei uns nennt man das dann "den Jacobsweg". 3. Viele Schmerzen am Bewegungs- Stützapparat können nicht nur mit Medikamenten gelindert werden. Habe Klienten seit Jahren empfohlen, Verkrampfungen (und damit verbundene Nacken und Schulterschmerzen) natürlich nach ärztlicher Rücksprache, mit Bogenschiessen zu lindern. Was dabei passiert muss hier nicht erläutert werden, interessant ist jedoch, dass es in den HRV Auswertungen Bestätigungen zu meiner Auffassung zu geben scheint und da würde ich auch gerne weitere Erfahrungen hören. Es sieht doch so aus, dass am Beginn des Übens das Chaos herrscht und erst nach längerer Zeit bei den HRV Daten Änderungen sichtbar werden. Und das ist das Interessante dabei. achwilli

        Kommentar


        • #5
          Find ich sehr interessant, was Du das schreibst! Ich denke, dass es beim Schießen nicht viel anders ist, als bei vielen anderen Sportarten, in denen Technik und Koordination eine entscheidende Rolle spielen: am Anfang ist es unumgänglich, sich auf die Materie und Bewegungsabläufe voll zu konzentrieren, um auch wirklich Fortschritte zu erzielen. Und als "Meister" ist es notwendig, alle perfektionierten und automatisierten Abläufe möglichst gedankenfrei ablaufen zu lassen. Ich denke da z. B. an Golf, Tennis, Schifahren aber auch Eure Kampfsportarten auf exzellentem Niveau. LG, Erich

          Kommentar


          • #6
            Eben Erich, daran verzweifle ich ja. In meinem Hauptanliegen dem Kampfkünsten komme ich ja keinen Schritt weiter (Verbindung HRV). Golf kenne ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass es im Moment der Ausführung absoluter Ruhe bedarf. Anders bei Tennis, Schifahren oder Kampfsport. Hier sind aktive Belastungen (Spannung/Entspannung) da. Deshalb sind wir ja auf die Waffen mit deren Ergebnissen gekommen, wider unserem Willen. achwilli

            Kommentar

            Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
            Auto-Speicherung
            Stick Out Tongue :p Embarrassment :o Confused :confused: Wink ;) Smile :) Big Grin :D Frown :( Mad :mad: Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
            x
            Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
            x
            x

            Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

            Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden
            © 2016 Autonom Health GmbH
            Folgen Sie uns auf-
            Lädt...
            X