w47, seelisch belastet, beruflich gestresst

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • w47, seelisch belastet, beruflich gestresst

    Was fällt euch besonderes auf?
    Welche Empfehlung würdet ihr geben?
    publicb5c18b5642774e7e09b3c34941cdb734

  • #2
    Hallo! Tagsüber finde ich die Messung nicht besorgniserregend. Nach dem Sport bis zum Schlaf baut sie ziemlich ab. Da wäre vielleicht mal ein Basenbad angesagt, dann wird auch der Schlaf vermutlich besser. Die 2 Stunden am PC vor dem Schlaf sind wahrscheinlich nicht besonders effektiv und sind keine gute Schlafvorbereitung.

    Kommentar


    • #3
      Silke hat recht, „nicht besorgniserregend“, ich würde es noch deutlicher der Klientin sagen. Das Feuer ist gut, gibt natürlich bessere. Ihr stehen noch alle Möglichkeiten offen. Ein Professionell aus der Schweiz schrieb mir zu ähnlichem Stress/Berufsproblem etwa so: Wenn der Kopf arbeitet, Probleme wälzt und das Ganze im Leerlauf, dann gehen 70% der Energie in den Kopf (Nicht ganz wörtlich nehmen) und dann fehlt irgendwo etwas woanders und es gibt keine Leistungsbereitschaft. Sprich mit solchen Unverdautem im Kopf ist es wie mit dem Essen: Lasse es erst verdauen, der Magen macht das autonom, mit dem Kopf müssen wir selbst aktiv werden. Dabei helfen nicht immer nur Gespräche. Ich habe seit vielen Jahren damit relativen Erfolg, dass ich den Betroffenen rate, sie sollen alle Konsequenzen aufschreiben, bis zum bitteren Ende und das Ganze handschriftlich, es gibt viele Publikationen zum „handgeschriebenen“. Dann (in diesem Fall nicht „Rennen“ gehen, wo ich sonst ein Verfechter bin) sondern im Schritt gehen, Pulsbereich unterem Level der Sportanalyse. (Vitalanalyse Pulsbereiche). Allerdings ohne Begleitung (wenn ja „Schnau….“ halten) und ohne Stöpsel, Musik im Ohr. Noch etwas spezieller: Rate der Klientin, sie soll nur so schnell gehen, wie sie mit geschlossenem Mund gut atmen kann. Dabei wird der Kreislauf nie höher belastet, als alle Leistungsteste den Pulsbereich vorgeben (Das geht übrigens bis zu Marathonzeiten um 2:50h). Dann würd die Grübelei Stunden vor dem Schlafengehen nach einiger Zeit abgeflacht. Ein absichtsloses Laufen (rennen) gelingt den meisten erst nach Jahren. Diese Methode lässt so manches Problem auf den Boden der Realität kommen.
      Es gibt natürlich ein Problem: Der Leidensdruck würd viel leichter verdrängt, nimmt man die Wundermittel Arznei zum vergessen. Konsequent mit 2 mal die Woche anfangen und in den nächsten 3 Monaten auf 4 – 5 mal erhöhen, 30 Minuten.
      Das Lebensfeuerbild lässt mich vermuten, die Klientin würd es schaffen aus dem Kreis zu kommen.
      „Nur wer tiefstes Leid erfahren, kann höchstes Glück empfinden.“ Muss man ja nicht unbedingt erleben, allerdings drückt das auch wieder die Variabilität aus.
      achwilli

      Kommentar


      • #4
        Liebe Silke, lieber Willi, ich danke euch für diese wertvollen Hinweise. Ein Basenbad vorm zu Bett gehen und auf Fernsehen und Alkohol verzichten, Tagebuch schreiben und Sport im angemessenen Pulsbereich.

        Kommentar


        • #5
          Na ja, ich meinte weniger ein Tagebuch. Das beschreibt die Vergangenheit und bringt keine Lösung. Die anstehenden Probleme einzeln schriftlich analysieren. achwilli

          Kommentar

          Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
          Auto-Speicherung
          Smile :) Big Grin :D Frown :( Mad :mad: Stick Out Tongue :p Embarrassment :o Confused :confused: Wink ;) Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
          x
          Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
          x
          x

          Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

          Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden
          © 2016 Autonom Health GmbH
          Folgen Sie uns auf-
          Lädt...
          X