2. Messung mit 60 Aktivitäten

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Racer9
    antwortet
    Hallo Erich,

    Ja genau die Kronenzeitung

    Diese Atemtechnik wende ich an um meinen Parasympathikus zu aktivieren bzw. zu stärken. Denke das die Sympatikusbremse nicht perfekt funktioniert.
    Diese Biofeedbackvariante wirkt sich bei mir positiv aus, nach 5 min hat es trotzdem eine Entspannende Wirkung oder irgendwie etwas berauschendes
    Das Zeigt sich auch an meinen Ruhepuls, mache ich diese Technik Regelmässig sinkt mein Morgendlicher Ruhepuls, komme ich mal paar Tage nicht dazu steigt er wieder an.


    Richtige Entspannungstechniken mache ich zurzeit nicht. Vor einiger Zeit noch PMR oder von Verena Freimuth einen Bodyscan ich weiss nicht warum aber hier kann ich meistens so richtig gut Abschalten und Entspannen. Aber wie gesagt diese Techniken sind in den letzten Monaten weniger geworden.
    Ich suche noch nach einer guten Entspannungstechnik die ich im Alltag einbauen kann mit dem Atemtechniken konnte ich mich bis jetzt nicht anfreunden.
    So viel ich weiss hast Du mal eine Studie über die Wirkung verschiedener Entspannungstechniken gemacht. Kann man die irgendwo erwerben?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Erich
    antwortet
    Hallo Gerhard,

    offensichtlich hast Du am Morgen etwas Anregendes – nicht Aufregendes – gelesen. Was weiß ich, den Sportteil im Playboy vielleicht… Auf alle Fälle hat es Dich positiv interessiert. Und das mit der Stressverarbeitung: dabei geht es um „Actio – Reactio“, d. h. dem Ausschlag des vegetativen Pendels. Wenn Du geistig aktiviert bist, dann verlagert sich die Energie tendenziell in die LF bzw. den Sympathikus. Die adäquate Gegenreaktion wäre danach, dass sich durch eine andere Aktivität die Energie tendenziell in den Vagus verlagert und im Sympathikus verringert. (Das Pendel schlägt in die andere Richtung aus.) Du hast es Dir aber zur Angewohnheit gemacht, die Biofeedbackeinheit mit ihrer 0,1 Hz-Atmung als Entspannungstraining zu nutzen. Dabei handelt es sich aber nicht um ein klassisches Entspannungstraining, sondern eigentlich nur um eine typische Konzentrationsverschiebung. Das ist mental natürlich ok, aber „das System“ erkennt erneut Konzentration in einer Aktivität, die als Entspannung eingetragen ist, d. h. auf Actio erfolgt wieder eine Actio, die für Dich aber subjektiv eine Reactio ist.

    Mein Tipp: wenn es Dir gut tut, dann wird es für Dich auch passen. Wenn Du aber immer auf das gleiche Biofeedback-Programm mit dem typischen Atemrhythmus zurückgreifst, wird sich an der Bewertung der Entspannung auch nichts Wesentliches ändern, weil es immer die gleichen Effekte auslöst. Vegetativ „richtige“ Regenerationseffekte treten hauptsächlich bei der „normalen“ Atemfrequenz von 12 – 15 Atemzügen auf, die sich idealerweise als RSA in der HF optisch zeigen.

    Anyway: der Urlaub hat gut gewirkt!

    LG, Erich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Racer9
    antwortet
    Hallo,

    Ja anscheinend hat mir der Urlaub gut getan.
    Was mich wundert ist die Zeit von 6:47-7:00
    Hier habe ich die Zeitung gelesen und einen Espresso getrunken,
    Power +156% , Pnn50 +222% soviel Totale Power habe ich überhaupt noch nicht gemessen.
    Woran kann das liegen?

    Wie bekomme bessere Werte bei der Stressverarbeitung hin?
    Laut Empfehlung soll ich adäquate Bewegung machen, bei einer anderen Messung ist die Bauchatmung vorgeschlagen worden die jetzt nicht mehr empfohlen wird.
    In welchen Zeitraum verbessert sich der Wert der Stressverarbeitung ?
    Was meint Ihr dazu?

    Schöne Grüße
    Gerhard

    Einen Kommentar schreiben:


  • Erich
    antwortet
    Urlaubsziel erreicht!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Racer9
    antwortet
    Hallo Zusammen,

    Nach zwei Wochen Urlaub hat sich einiges bei meinen Werten getan.
    Bioage um 10 Jahre verbessert.
    Obwohl die 1 Urlaubswoche am Strand eher stressig war
    In der zweiten Woche konnte ich jeden Tag trainieren Pulsbereich Reg bis max Ga1.
    Leider ist in den letzten Tagen mein Schlaf sehr schlecht, das liegt sicher auch an der unerträglichen Hitze.

    An der Stressverarbeitung muss ich noch arbeiten, hier hinkt der Wert stark hinterher.


    public38bc100572df6e831d104ddf59545eaa

    Einen Kommentar schreiben:


  • Patricia Böhm
    antwortet
    Hallo Gerhard,

    von uns noch ein kurzer Input zu den Durchschnittswerten der Messung, die du hier im Forum sehen kannst: Diese kannst du wirklich nur hier sehen und stammen ursprünglich aus unserer Triple-Analyse (HRVvital, med, sport), welche unsere Professionals bzw. Partner bei ihrer Arbeit mit den KlientInnen nutzen. Ohne Hintergrundwissen zur HRV können diese Werte gerade bei der Nutzung von My Autonom Health manchmal verwirrend sein. In Zukunft wollen wir den Unterschied zwischen den verschiedenen Softwareschienen hier im Forum noch deutlicher hervorheben!

    Toll zu sehen, wie stark du die HRV nutzt und dich auch mit den Ergebnissen und Aktivitäten so spielst, dass Veränderungen im vegetativen Nervensystem sichtbar werden.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    Einen Kommentar schreiben:


  • Racer9
    antwortet
    Hallo Erich,

    Danke für die Antwort, werde das heute Abend mal Analysieren.
    Hab schon einiges gelernt, hier hilft mir das Buch von Dr. Lohninger sehr.
    Morgen werde ich wieder eine Messung machen, dann wird's in den nächsten Tagen Stressfreier werden.
    Übers Wochenende gibt es dann einen Kurz Urlaub, mal schauen wie sich mein Lebensfeuer nach dem Urlaub verhält, finde die Reaktionen sehr interessant.

    Was ich sehr fasziniert ist das die Körperlichen Reaktionen genau Gemessen werden.
    Bsp.:12.43-12:50 hier war ich im Auto unterwegs und hab nach einer längeren Fahrt mal den Radio abgestellt und für diese 7 min. mal nur gelauscht was ich so höre und spüre, in diesen 7min. sind die Werte stark erhöht. Hätte mir nicht gedacht das so einskurze Phase etwas Messbares ausmacht....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Erich
    antwortet
    Hallo Gerhard,

    die Verbesserung von einem Tag auf den anderen zeigt nur, dass Dein Vegetativum sehr gut reagiert und gegensteuert. Durch die Bank sind alle Werte innerhalb von 1, 2 Tagen wieder dort, wo sie hin gehören. Öffne mal beide Messungen, leg sie übereinander und klick hin und her, dann sieht man die Verbesserung schon rein optisch, ohne die Daten zu kennen. Die Messungen zeigen gut, wie positiv und flexibel das Vegetativum wieder in die „Werkseinstellungen“ zurückkehrt, wenn man ihm nur die Chance lässt. Dann steckt man auch eine Woche Stress mir nix, dir nix weg. Gut gemacht! (Auch dass die Messungen so gut übereinander passen.) Sehr anschaulich.

    LG, Erich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Racer9
    antwortet
    Hallo Zusammen,

    Gestern habe ich Teil 1 der 48h Messung hochgeladen, heute folgt Teil 2.

    Meine Fragen:
    Warum habe ich von einer Messung zur anderen so eine Verbesserung?

    Wenn ich hier eine Messung hochlade sehe ich bei den Details die Durchschnittswerte der Messung.
    Finde ich diese Zusammenfassung auch in meinen Analysenportal?

    Schöne Grüße
    Gerhard
    publicc7872b958289687379a87c417cc34338

    Einen Kommentar schreiben:


  • Racer9
    antwortet
    Seit der letzten Messung am 19.6. ist der Stresspegel gestiegen Die Auswirkungen lassen sich gut sehen
    publicbed881428853a6faeb2897aeb99d419d

    Einen Kommentar schreiben:


  • Racer9
    antwortet
    Hallo Patricia Danke für das verschieben Erich, eigentlich habe ich nichts "bewusst" geändert. Ich wollte nochmals einen IST-Zustand messen. bin davon ausgegangen das ich beim Bioage nicht so schnell etwas ändert. Stehen die Unterschiedlichen Messungen eigentlich in einem Zusammenhang? Damit meine. Ich werde die Messungen genauer je mehr ich mache also auf meinen Körper kalibriert, oder wird eine jede Messung einzeln berechnet.? Bsp.: bei meiner allerersten Messung habe ich eine Grippe Bioage von + 30 über meinen Tatsächlich alter, bei meiner 2. Messung eine Verkühlung mit ähnlichen Bioage und bei meiner 3. Messung Habe ich einen "normal" Zustand. Wirken sich jetzt die letzten zwei Messungen irgendwie auf die 3. Messung aus? Abgesehen von der Entwicklungs Darstellung ? Schöne Grüße Gerhard

    Einen Kommentar schreiben:


  • Erich
    antwortet
    Hallo Gerhard,

    ist ja erfreulich! Wenn Du die Daten vergleichst, was könnte die Ursache dafür sein?
    LG, Erich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Autonom Health
    kommentierte 's Antwort
    Ist verschoben!

  • Racer9
    antwortet
    Hallo Zusammen, vielleicht kann wer diese Messung zu meiner anderen hinzufügen.
    Bioage sinkt
    public98568be57021fe58ce7ca8e368ad7e57

    Einen Kommentar schreiben:


  • Patricia Böhm
    antwortet
    Hallo Gerhard,
    bisher gibt es diese Funktion noch nicht. Nehme ich aber gerne als Idee auf. Ich kann aber gerne darauf achten, ob du Messungen unter deinem Namen postest. Die Beiträge kann ich dann in ein Thema zusammenfassen.
    Liebe Grüße,
    Patricia

    Einen Kommentar schreiben:

Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
Auto-Speicherung
Mad :mad: Stick Out Tongue :p Embarrassment :o Confused :confused: Wink ;) Smile :) Big Grin :D Frown :( Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
x
Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
x
x

Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden
Lädt...
X