"Vitalmonitor" in Puls4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Vitalmonitor" in Puls4

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    eine schnelle SMS hat mich Dienstag abends auf folgende Sendung aufmerksam gemacht: http://www.puls4.com/2-minuten-2-mil...m-Pitch-492492

    Eigentlich hätte ich es mir schon nach der ersten Minute sparen können, weiter zu schauen. Als das Gerät vorgestellt wurde, gaben die Herren an, dass die HRV-Messung in 3 Minuten erledigt ist. Eine Aussage, die an und für sich schon reichen würde, um weiter zu zappen. Wie soll irgendein vegetativer Zustand festgestellt werden, wenn nicht einmal ein einziger VLF-Zyklus von 5 Minuten gescannt wird? Wie soll eine Trainingsempfehlung für Sportler herauskommen, ohne die NPB zu kennen?

    Schade für die Typen, aber nicht einmal der Tester des Gerätes hat einen Euro investiert. Aber schaut's Euch an.

    Liebe Grüße, Erich

  • #2
    Hallo Erich,
    danke dir für deinen Beitrag. Ich habe es mir gestern auch angesehen, da ich den Beitrag am Dienstag verpasst habe.
    Das ist wiederum ein Grund mehr, kritisch auf die Qualitätsunterschiede der HRV-Anbieter zu achten!
    Alles Liebe,
    Patricia

    Kommentar


    • #3
      Hallo ihr beiden,
      damit werden wir von einigen unseren Klienten auch konfrontiert. Zeigen uns alle möglichen Geräte die ihnen alles aufzeigen will, ihnen das Denken abnimmt = "Jetzt musst du das machen". Ich habe noch keinen erlebt, der mir damit seinen eigenen Trainingsplan erarbeitet hat oder das vorgenommene Ziel ( in einem Fall einen Marathon zu laufen) nach 3 Jahren erreicht hat. Erich deutete schon auf einen vollendeten Zyklus hin. Mit unserer HRV - Verarbeitung habe ich (zu mindestens mir)nachgewiesen, dass die ganzheitliche Betrachtung über längere Zeiträume mir beim Coaching eine Sicherheit für die Beratungsvorschläge gibt. Allerdings, dass gebe ich zu, in einem Wochenendlehrgang ist die Problematik der Herzratenvariabilität nicht zu verstehen. Es sei denn man ist Arzt. Jedenfalls ist in Alfred`s 1. Buch ein schönes Beispiel darüber vorgestellt. Was mir sehr bekannt vorkommt.
      Liebe Grüße Willi

      Kommentar


      • #4
        Hallo Willi,

        schön, wieder was von Dir zu lesen. Ich geb Dir Recht, dass die HRV in ihrer Gesamtheit an einem Wochenende nicht „zur Gänze“ erfassbar ist. Das Phänomen HRV hat ja wirklich viele Ebenen, was man unter anderem an den in der Auswertung mitgelieferten Analysen sieht. Auch bei mir kommt nach 10 Jahren zu dieser vermeintlichen Gesamtheit immer noch was dazu. Aber das macht es, zumindest für mich, interessant und spannend. Auch in der wissenschaftlichen Forschung und Empirie hat sich die letzten Jahre ja einiges getan. In Alfred’s Lehrbuch, das bald erscheint, ist vieles davon eingeflossen.

        Ich denke ja, dass die HRV – analog der Neuroplastizität des Zentralen Nervensystems – messbarer Ausdruck der Plastizität des Vegetativen Vegetativums ist. Und genauso, wie es unmöglich ist, der Neuroplastizität mit einer CT-Aufnahme des Gehirns auch nur ansatzweise gerecht zu werden, ist es ein Holzweg, mit extrem kurzen Messungen aus der HRV etwas herauslesen zu wollen.

        Wer das will, der ignoriert erstens die Richtlinien der Internationalen Gesellschaft für Kardiologie und hat zweitens das Wesen der HRV nicht wirklich erfasst. Sicher bekommt man mit einer so extremen Kurzzeitmessung „irgendwelche“ Daten heraus, aber daraus einen Zustand herauslesen und sich daraus ergebende Konsequenzen ableiten zu wollen, halte ich für das, was man einen Humbug nennt. Gut Ding braucht auch hier Zeit. Wer ins Schwarze treffen will, wird nicht umhin kommen, zu zielen. Es ist ja nicht jeder so begabt wie John Wayne, der mit einem lockeren Hüftschuss drei Schurken gleichzeitig erledigt. Oder um es mit Konfuzius zu sagen: Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

        Liebe Grüße, Erich

        Kommentar

        Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
        Auto-Speicherung
        Embarrassment :o Confused :confused: Wink ;) Smile :) Big Grin :D Frown :( Mad :mad: Stick Out Tongue :p Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
        x
        Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
        x
        x

        Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

        Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden
        © 2016 Autonom Health GmbH
        Folgen Sie uns auf-
        Lädt...
        X