2. Messung mit 60 Aktivitäten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2. Messung mit 60 Aktivitäten

    Hätte mich gefreut wenn das Feuer von der 1. zur 2. Messung größer geworden wäre. Leider immer noch sehr klein am brennen.

    Ich analysiere das Laienhaft mal so.
    Spektogramm: Dichte gut, an höhe fehlt es definitiv den Feuer.

    Bei den Entspannungen bin ich mir nicht ganz schlüssig was mir mehr bringt:
    Ab 14:25 bin ich auf der Couch für ca. 1h eingeschlafen. Hier tut sich nicht viel.
    21:39 5min. Atemübung 5sek ein 5sek aus
    Danach Autogenestraining Bodyscan hier denke ich das mir das am Meisten gebracht hat?

    Zählt die Atemübung zu Entspannung oder soll ich hier eine andere Aktivität speichern?

    Ich freue mich um Tipps möchte mein Feuer brennen lassen
    public2f055f3166ae622493d21e6151065a58

  • #2
    Hallo,

    gratuliere zum neuen Community-Rekord in der Kategorie „Aktivitäten“! Die 60 Stück zeigen zumindest auch eines: Du bist ein Mensch, der es genau wissen will! Nachdem beide Messungen unterschiedlich lang sind (16 zu 23 Stunden), die 2. Messung also fast doppelt so viel Tageszeit beinhaltet, leidet natürlich die Vergleichbarkeit ein klein wenig. Andererseits ist die Frequenzverteilung VLF-LF-HF, d. h. Dein individueller Frequenzfingerprint, praktisch ident. Und das mit dem „leider immer noch sehr klein an brennen“ ist sehr relativ. Die HRV ist halt kein Wunschkonzert, weil sie nicht lügt.

    Ob es gut ist, wenn die HRV dicht „brennt“ hängt von der Aktivität/Passivität ab. Wer sich körperlich entspannen will, und die VLF nimmt an Dichte zu, macht was falsch. Wer sich mental entspannen will, und die LF nimmt zu, hat ein Problem (außer, man will sich nur irgendwie geistig ablenken. Stichwort: Konzentrationsverschiebung). Beim Bodyscan tut sich auch in der LF mehr, d. h. „nachdenken, was zu tun ist“. Aber es ist sicher ein gutes Achtsamkeitstraining, im Sinn von „Geistesgegenwart“. Für die Anregung des Vagus bringt es nicht so viel, außer man koppelt es mit der Atmung. Atemübungen zählen immer zu Entspannung.

    Dass bei der Schlafepisode nachmittags „sich nichts tut“, kann ich nicht bestätigen: Die Herzrate sinkt, die RSA (Atmung!) ist deutlich sichtbar und VLF und LF gehen zurück. Das nennt man Regeneration. Aber leider führt die lange Entspannung + Schlaf (1:15 Stunden) dazu, dass der Schlaf nachts an Intensität leidet. Das war einfach zu viel des Guten zur falschen Zeit.
    Die Herzrate im Schlaf ist im Schnitt um 4 Schläge gestiegen, d. h. etwas weniger Variabilität durch höheren Puls (minus 500 msec2). Der „Wanneneffekt“ ist auch optisch nicht gut ausgeprägt. Da der Unterschied zum Tagesschnitt der HR (Dynamik B) ebenfalls nicht so ausgeprägt ist, wird sicher der Schlaf etwas schlechter bewertet sein.

    Aber summa summarum: Kleb nicht so sehr an den einzelnen Entspannungsübungen, und ob diese die HRV ein wenig so oder so beeinflussen. Werd etwas lockerer im Umgang mit Dir selbst, sei mit Dir nicht so streng. Dein Thema momentan ist am ehesten Durch- und Aufatmen ohne Leistungsanspruch: spielen, Kegeln, Tanzen, „have fun & take it easy“!

    LG, Erich

    Kommentar


    • #3
      Hallo Erich,

      Das freut mich das ich hier einen Rekord hingelegt habe und ja ich gebe immer alles und oft auch zu viel hehe. Sieht man wahrscheinlich bei der nächsten Messung da ich an meinen Haus weiterarbeite
      Die nächste Messung achte ich wieder darauf das ich ungefähr die 23-24 hinbekomme, dann ist es vergleichbarer.

      Wie ist das hier eigentlich mit den Messungen, ist es gewünscht gewollt wenn ich eine jede Messung Hochlade, mir kommt es vor als würde ich hier zu aktiv sein.
      Wie funktioniert wenn Du mich Coacht ? kannst mir gerne auch eine Nachricht schreiben.

      Schöne Grüße

      Kommentar


      • #4
        Hallo Gerhard,

        grundsätzlich kannst Du jede Messung hochladen, das ist ja einer der eigentlichen Sinne der Community. "Zu aktiv" gibt's nicht! Ein richtiges Coaching ist durch jeden Professional möglich. Wie das geht, hat Kollegin Hannelore Wilmroth hier kompetent zusammengefasst: https://community.autonomhealth.com/...-professionals

        Was das konkret kostet, brauchen wir uns nur ausmachen.

        LG, Erich

        Kommentar


        • #5
          Wir können uns Erich hier nur anschließen:
          Wir freuen uns über jeden aktiven User im Forum, die Community lebt ja davon.
          Jeder neue Post ist auch ein Ansporn für diejenigen, die sich vielleicht noch nicht trauen oder Angst haben, "blöde" oder falsche Fragen zu stellen. Daher bitte weiter so!!

          Liebe Grüße,
          das Autonom Health Team

          Kommentar


          • #6
            Halo zusammen,

            Dann werde ich das mal nutzen.
            Um nicht immer einen neuen Thread für eine Messung aufzumachen, kann ich in einem Bestehenden Beitrag mehrere ;Messungen Hochladen?
            Wenn ja wie funktioniert das.

            Schöne Grüße
            Gerhard

            Kommentar


            • #7
              Hallo Gerhard,
              bisher gibt es diese Funktion noch nicht. Nehme ich aber gerne als Idee auf. Ich kann aber gerne darauf achten, ob du Messungen unter deinem Namen postest. Die Beiträge kann ich dann in ein Thema zusammenfassen.
              Liebe Grüße,
              Patricia

              Kommentar


              • #8
                Hallo Zusammen, vielleicht kann wer diese Messung zu meiner anderen hinzufügen.
                Bioage sinkt
                public98568be57021fe58ce7ca8e368ad7e57

                Kommentar


              • #9
                Hallo Gerhard,

                ist ja erfreulich! Wenn Du die Daten vergleichst, was könnte die Ursache dafür sein?
                LG, Erich

                Kommentar


                • #10
                  Hallo Patricia Danke für das verschieben Erich, eigentlich habe ich nichts "bewusst" geändert. Ich wollte nochmals einen IST-Zustand messen. bin davon ausgegangen das ich beim Bioage nicht so schnell etwas ändert. Stehen die Unterschiedlichen Messungen eigentlich in einem Zusammenhang? Damit meine. Ich werde die Messungen genauer je mehr ich mache also auf meinen Körper kalibriert, oder wird eine jede Messung einzeln berechnet.? Bsp.: bei meiner allerersten Messung habe ich eine Grippe Bioage von + 30 über meinen Tatsächlich alter, bei meiner 2. Messung eine Verkühlung mit ähnlichen Bioage und bei meiner 3. Messung Habe ich einen "normal" Zustand. Wirken sich jetzt die letzten zwei Messungen irgendwie auf die 3. Messung aus? Abgesehen von der Entwicklungs Darstellung ? Schöne Grüße Gerhard

                  Kommentar


                  • #11
                    Seit der letzten Messung am 19.6. ist der Stresspegel gestiegen Die Auswirkungen lassen sich gut sehen
                    publicbed881428853a6faeb2897aeb99d419d

                    Kommentar


                    • #12
                      Hallo Zusammen,

                      Gestern habe ich Teil 1 der 48h Messung hochgeladen, heute folgt Teil 2.

                      Meine Fragen:
                      Warum habe ich von einer Messung zur anderen so eine Verbesserung?

                      Wenn ich hier eine Messung hochlade sehe ich bei den Details die Durchschnittswerte der Messung.
                      Finde ich diese Zusammenfassung auch in meinen Analysenportal?

                      Schöne Grüße
                      Gerhard
                      publicc7872b958289687379a87c417cc34338

                      Kommentar


                      • #13
                        Hallo Gerhard,

                        die Verbesserung von einem Tag auf den anderen zeigt nur, dass Dein Vegetativum sehr gut reagiert und gegensteuert. Durch die Bank sind alle Werte innerhalb von 1, 2 Tagen wieder dort, wo sie hin gehören. Öffne mal beide Messungen, leg sie übereinander und klick hin und her, dann sieht man die Verbesserung schon rein optisch, ohne die Daten zu kennen. Die Messungen zeigen gut, wie positiv und flexibel das Vegetativum wieder in die „Werkseinstellungen“ zurückkehrt, wenn man ihm nur die Chance lässt. Dann steckt man auch eine Woche Stress mir nix, dir nix weg. Gut gemacht! (Auch dass die Messungen so gut übereinander passen.) Sehr anschaulich.

                        LG, Erich

                        Kommentar


                        • #14
                          Hallo Erich,

                          Danke für die Antwort, werde das heute Abend mal Analysieren.
                          Hab schon einiges gelernt, hier hilft mir das Buch von Dr. Lohninger sehr.
                          Morgen werde ich wieder eine Messung machen, dann wird's in den nächsten Tagen Stressfreier werden.
                          Übers Wochenende gibt es dann einen Kurz Urlaub, mal schauen wie sich mein Lebensfeuer nach dem Urlaub verhält, finde die Reaktionen sehr interessant.

                          Was ich sehr fasziniert ist das die Körperlichen Reaktionen genau Gemessen werden.
                          Bsp.:12.43-12:50 hier war ich im Auto unterwegs und hab nach einer längeren Fahrt mal den Radio abgestellt und für diese 7 min. mal nur gelauscht was ich so höre und spüre, in diesen 7min. sind die Werte stark erhöht. Hätte mir nicht gedacht das so einskurze Phase etwas Messbares ausmacht....

                          Kommentar


                          • #15
                            Hallo Gerhard,

                            von uns noch ein kurzer Input zu den Durchschnittswerten der Messung, die du hier im Forum sehen kannst: Diese kannst du wirklich nur hier sehen und stammen ursprünglich aus unserer Triple-Analyse (HRVvital, med, sport), welche unsere Professionals bzw. Partner bei ihrer Arbeit mit den KlientInnen nutzen. Ohne Hintergrundwissen zur HRV können diese Werte gerade bei der Nutzung von My Autonom Health manchmal verwirrend sein. In Zukunft wollen wir den Unterschied zwischen den verschiedenen Softwareschienen hier im Forum noch deutlicher hervorheben!

                            Toll zu sehen, wie stark du die HRV nutzt und dich auch mit den Ergebnissen und Aktivitäten so spielst, dass Veränderungen im vegetativen Nervensystem sichtbar werden.

                            Liebe Grüße,
                            Patricia

                            Kommentar

                            Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                            Auto-Speicherung
                            Confused :confused: Embarrassment :o Wink ;) Smile :) Frown :( Big Grin :D Mad :mad: Stick Out Tongue :p Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
                            x
                            Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                            x
                            x

                            Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

                            Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden
                            © 2016 Autonom Health GmbH
                            Folgen Sie uns auf-
                            Lädt...
                            X